Dr. Michael Bohne

Dr. Michael Bohne

Tiedgestr. 5

30175 Hannover

 

Tel.: +49 (0)511 81 12 07 02

Fax.: +49 (0)511 85 64 518

post@dr-michael-bohne.de

 
 
Musikhochschulen und Akademien
Startseite
 

Professionelle Auftrittskompetenz stärken

Musikhochschulen haben in diesem Bereich bislang völlig versagt!

 

Fast alle Musikhochschulen zeigen leider bis heute in puncto mentaler Stärke, Auftritts-Coaching, psychologischer Bestleistungsförderung und Stressmanagementkompetenz einen eklatanten Mangel.

 

Die Möglichkeiten der mentalen und psychologischen Bestleistungsförderung werden zurzeit nicht im Ansatz genutzt.

 

Viele Musikstudierende sind deshalb in Prüfungen, bei Wettbewerben, in Probespielen und Vorsingen oder bei exponierten Auftritten bei Weitem nicht so gut, wie sie es eigentlich sein könnten. Wesentliche Potentiale junger Musikerinnen und Musiker werden somit nicht genutzt. Manche Studierende und Absolventen stehen so sehr unter Stress bei exponierten Auftritten, Wettbewerben und Probespielen, dass sie den Beruf des Musikers oder Sängers nicht ausüben können oder wollen.

 

Erfolgsfaktor mentale Stärke und Auftrittskompetenz!

 

Hier kann ein Auftritts-Coaching oder Probespiel-Training sehr helfen. Das hat überhaupt nichts mit Psychotherapie zu tun, da öffentliche Auftritte für angehende Bühnenprofis eine berufsrollenbezogene Herausforderung darstellen und somit der Auftrittsstress keine Krankheit darstellt. Wenngleich manche Musikerinnen und Musiker unter ihrem dysfunktionalen Leistungsstress so sehr leiden, als seien sie krank. Lang anhaltender Stress kann allerdings tatsächlich in Krankheiten münden.

 

Für Musikhochschulen und Akademien biete ich ein- bis zweitägige Probespiel-Trainings und Auftritts-Coachings an. Hierbei hat es sich als enorm hilfreich erwiesen, wenn die jeweiligen Instrumental- oder Gesangslehrer anwesend sind. Nur so kann das Wissen um mentale Stärke und Auftrittskompetenz auch nachhaltig an den Musikhochschulen und Akademien wirken.

 

Interessierten Musikhochschulen und Akademien kann ich gern ein Konzept zur konsequenten Steigerung mentaler Stärke und Auftrittskompetenz erstellen und sie auf dem Weg der Etablierung begleiten. Hierzu können auch Führungstrainings für Führungskräfte in Orchestern (Dirigenten, Konzertmeister, Solostreicher, Vorspieler, Orchestervorstände) gehören.

 

Referenzen Musikhochschulen, Akademien, Orchester und Opernhäuser

 

Neu: Fortbildung zum Auftrittscoach an der Folkwang Universität der Künste Essen

 

Im Herbst 2014 startet an der Folkwang Universität der Künste Essen eine weltweit einzigartige Kooperation. Michael Bohne bildet erfahrene Coaches in einer Vertiefungsausbildung zum Auftrittscoach aus. Dies geschieht in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste Essen. Dadurch kann eine große Zahl an Musikstudierenden (und Dozenten) in den Genuss eines Auftrittscoachings kommen. In den Auftrittscoachings kann daran gearbeitet werden, dass die MusikerInnen in anstehenden Probespielen, Vorsingen, Auditions, Wettbewerben und Prüfungen ihre persönlichen Bestleistungen zeigen bzw. über diese hinauswachsen.

 

Die Coaches sind alle Experten, die bereits sehr erfolgreich im Auftrittscoaching arbeiten und nun eine Meisterklasse bei Michael Bohne besuchen. Schwerpunkte sind Auftrittscoaching, mentale Stärke, Spitzenleistungförderung (High-Peak-Performance-Coaching), Brillanztraining und Steigerung der persönlichen Bestleistung für Musiker und Sänger.

 

Einer der weltweit führenden Automobilhersteller sagt: "Coaching ist eine Gratifikation für Spitzenleistung." Das bekommt also gar nicht jeder, sondern nur Top-Manager und High Potentials.

 

Michael Bohne sagt bezüglich musikalischer Spitzenleistung und Auftrittscoaching für Musiker und Sänger: "Die besten Musiker sind am offensten für Strategien zur Steigerung der mentalen Stärke, weil sie nichts zu befürchten haben. Wahre menschliche und künstlerische Größe zeigt sich durch einen professionellen Umgang mit mentalen Fähigkeiten und eine genaue Analyse von leistungssteigernden und leistungsverhindernden unbewussten Strategien."